Navigation Horizontal | Navigation Vertical / Unternavigation | Direkt zum Inhalt
Header

Inhalt:

Presse-News

21.04.2009

Korea nach wie vor interessant

Trotz einsetzender Stabilisierung der Konjunktur ist es eine Herausforderung, auf dem koreanischen Markt Fuß zu fassen



Tübingen, 21. April 2009. Korea, längst viertgrößter Handelspartner der EU, ist auf dem besten Wege, sich noch stärker in Europa zu positionieren. Mit knapp 50 Millionen Einwohnern und seiner begünstigten geographischen Lage im asiatisch-pazifischen Raum ist das Land zu einem interessanten Absatz- und Investitionsstandort für Unternehmen aus deutschsprachigen Ländern geworden. Die Wirtschaft des Landes erreicht seit Jahren Wachstumsraten, von denen andere Länder nur träumen können.

Um Geschäftsleuten den Einstieg und langfristigen Aufbau eines Korea-Engagements zu erleichtern, hat der Premium-Seminarveranstalter Global Competence Forum das Management-Training „Geschäftserfolg in Korea“ entwickelt. „Die Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Korea blicken auf eine mittlerweile 120 Jahre währende Tradition zurück“, erläutert Bernd K. Zeutschel, Geschäftsführer von Global Competence Forum. Gleichzeitig warnt der Auslandsexperte: „Die Kommunikation über kulturelle Grenzen hinweg ist allerdings mit einem hohen, oft unterschätzten Risiko verbunden. Kenner des Landes und seiner Geschäftsgebaren wissen, dass Europäer zumeist zuwenig mit der Mentalität und der Kultur der Koreaner vertraut sind.“

Viele erliegen dem Irrglauben, dass Asiaten in den verschiedenen Ländern ähnliche Kulturen haben. Ist ein Unternehmen mit den Gepflogenheiten eines asiatischen Landes vertraut, werden die Erfahrungen vorschnell auf andere asiatische Länder übertragen. Doch Korea ist nicht gleich China oder Japan! Der erfolgreiche Abschluss von Geschäften scheitert deshalb häufig an einer fatalen Fehleinschätzung der koreanischen Besonderheiten. Gut beraten ist, wer ein Verständnis für die landestypischen Verhaltensregeln der koreanischen Geschäfts- und Kooperationspartner entwickelt und zumindest einige Grundregeln konsequent beachtet.

BEI OBIGEM TEXT HANDELT ES SICH UM EINEN AUSZUG AUS UNSERER PRESSEMITTEILUNG. DIE KOMPLETTFASSUNG FINDEN SIE UNTER DEN NACHFOLGENDEN PRESSE-LINKS.

Presse-News (PDF)
Presse-News (Word)


Weitere Informationen: