Navigation Horizontal | Navigation Vertical / Unternavigation | Direkt zum Inhalt
Header

Inhalt:

Presse-News

30.06.2010

Systematisches Bestandsmanagement unumgänglich

Fehler im Bestandsmanagement verursachen enorme Kosten



Tübingen, 30. Juni 2010. Die Verfügbarkeit von Waren zum richtigen Zeitpunkt ist für ein Unternehmen existenziell wichtig – zur Versorgung der eigenen Produktion und zur fristgerechten Belieferung der Kunden. Lagerbestände im eigenen Unternehmen bedeuten jedoch zwangsläufig höhere Kosten. Beides sind wichtige Gründe, um sich ernsthaft und qualifiziert um die richtige Bestandshöhe bei den richtigen Produkten zu kümmern – in allen Unternehmensbereichen, die die Bestandshöhen direkt oder indirekt beeinflussen.

Wenn das Zentrallager erst einmal überfüllt ist, wenn es nur noch wenige Monate bis zum Geschäftsjahresabschluss sind oder wenn Fehlteile wieder einmal überhand nehmen, ist es oftmals leider zu spät. Gängige bestandssenkende Maßnahmen wie Verschrottung und Abwertung bedeuten nunmehr einen Wertverlust. Effektives Bestandsmanagement geht dagegen analytisch vor und interessiert sich zunächst einmal für die Ursachen zu hoher Bestände. Diese reichen von der Stamm- und Bewegungsdatenpflege über die Bedarfsplanung und Bedarfsermittlung bis zu der zielgerichteten Einstellung des ERP-Systems.

Das erforderliche Wissen für ein systematisches Vorgehen beim Bestandsmanagement hat der Premium-Seminarveranstalter Global Competence Forum in seinem „Intensivseminar Bestandsmanagement“ praxisnah und in hochkomprimierter Form zusammengefasst. Seminarleiter und Trainer ist Jürgen Simon, ein erfahrener Einkaufstrainer und Leiter von vielen Einkaufsprojekten. In dem Seminar werden Wege aufgezeigt, wie ein Bestandsmanagement optimiert und gleichzeitig die Versorgungs-sicherheit gewährleistet werden kann, sowie welche gängigen Methoden zur Bestandsanalyse beherrscht werden sollten und wie die Materialdisposition effektiv organisiert wird.

BEI OBIGEM TEXT HANDELT ES SICH UM EINEN AUSZUG AUS UNSERER PRESSEMITTEILUNG. DIE KOMPLETTFASSUNG FINDEN SIE UNTER DEN NACHFOLGENDEN PRESSE-LINKS.

Presse-News (PDF)
Presse-News (Word)


Weitere Informationen: