Navigation Horizontal | Navigation Vertical / Unternavigation | Direkt zum Inhalt
Header

Inhalt:

Presse-News

30.11.2010

Produkthaftung ist in den USA nach wie vor ein Risiko

US-Produkthaftungsklagen verblüffen die europäische Öffentlichkeit.



Tübingen, 30. November 2011. Ob fehlerhafte Implantate, defekte Reifen, gesundheits-schädigende Baumaterialien oder der oft zitierte (wenn auch fiktive) Fall des Hundes in der Mikrowelle: Immer wieder wird von spektakulären Klagen wegen fehlerhafter Produkte in den USA berichtet. Herstellern und Händlern aus dem Ausland ist das Produkthaftungsrecht in den USA zweifellos ein unergründliches Rätsel. Licht in dieses Dunkel bringt das USAforum in seinem etablierten Seminar „Produkthaftung in den USA“. Die Referenten der Veranstaltung sind erfahrene US-Rechtsexperten und versierte Industriepraktiker, die den Teilnehmern praxisorientiert und mit einem hohen Maß an Interaktivität ihr Wissen vermitteln.

„Trotz der Attraktivität des amerikanischen Marktes schrecken die Risiken eines Prozesses oder einer Schadensersatzforderung ausländische Investoren ab“, erläutert Geschäftsführer Bernd K. Zeutschel. Das finanzielle Wagnis für Hersteller und Händler ist hoch. Die amerikanischen Anwälte sind, angespornt durch die Aussicht, Erfolgshonorare in Höhe von bis zu 50% der zugesprochenen Entschädigungssumme zu erhalten, bestens organisiert und ehrgeizig, ihre Fälle zu gewinnen. „Nur selten sind europäische Unternehmen ausreichend auf Produkthaftungsfälle in den USA vorbereitet“, folgert der Auslandsexperte.

Es stellt sich die Frage, ob der deutsche Hersteller Maßnahmen ergreifen kann, um dieses Risiko bestmöglich unter Kontrolle zu bekommen. Die klare Antwort des Seminarveranstalters ist „Ja". Wenn auch Klagen nicht immer zu vermeiden sind, gibt es doch Mittel, das Haftungsrisiko und insbesondere den damit verbundenen wirtschaftlichen Aufwand zu begrenzen. Für das USAforum ist die Grundlage des Erfolgs in der Prävention vor kostspieligen Schadensersatzklagen zu finden.

BEI OBIGEM TEXT HANDELT ES SICH UM EINEN AUSZUG AUS UNSERER PRESSEMITTEILUNG. DIE KOMPLETTFASSUNG FINDEN SIE UNTER DEN NACHFOLGENDEN PRESSE-LINKS.

Presse-News (PDF)
Presse-News (Word)


Weitere Informationen: