Navigation Horizontal | Navigation Vertical / Unternavigation | Direkt zum Inhalt
Header

Inhalt:

Presse-News

23.06.2009

Ausländische Vertretungen im Fokus

Verträge mit ausländischen Absatzmittlern – eine große Herausforderung aber auch ein Risikofaktor im Export



Tübingen, 23. Juni 2009. Jeder dritte Euro in Deutschland wird über den Export erwirtschaftet. Nahezu die Hälfte der Umsätze erfolgt dabei über ausländische Handelsvertreter oder Vertragshändler. Die Gestaltung grenzüberschreitender Verträge ist jedoch häufig nicht einfach, da internationale Verträge nicht ohne weiteres nach den deutschen Gesetzbüchern zu beurteilen sind. Exportverträge sollten so abgeschlossen werden, dass sie nicht zu einer Gefahr für die Unternehmung werden. Vor diesem Hintergrund bietet der Seminarveranstalter Global Competence Forum GmbH das bereits bewährte Fachseminar „Handelsvertreter- und Vertragshändlerverträge im Ausland“ auch in diesem Jahr an. Hier werden Firmen auf die Herausforderungen des internationalen Handels vorbereitet. Der Referent, Prof. Dr. Klaus Detzer, bekannt durch zahlreiche Publikationen im internationalen Vertriebsrecht, ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet des ausländischen Rechts der Handelsvertreter und Vertragshändler.

„Neben der Auswahl leistungsfähiger Vertriebspartner stellt insbesondere die Gestaltung der Verträge einen ernsthaften Stolperstein dar“, so Bernd K. Zeutschel, Geschäftsführer von Global Competence Forum GmbH. „Viele in der Praxis geschlossene Verträge enthalten gravierende Lücken und gefährliche Fallstricke, die für den Hersteller im Ernstfall von signifikantem Nachteil sind. Allein in der Europäischen Union bestehen bedeutende Unsicherheiten bei beiden Vertragsparteien, da in einigen Ländern die Stellung des Handelsvertreters oder des Vertragshändlers nicht eindeutig oder gar nicht geregelt ist. Darüber hinaus verschärft sich die Situation im nichteuropäischen Ausland erheblich."

BEI OBIGEM TEXT HANDELT ES SICH UM EINEN AUSZUG AUS UNSERER PRESSEMITTEILUNG. DIE KOMPLETTFASSUNG FINDEN SIE UNTER DEN NACHFOLGENDEN PRESSE-LINKS.

Presse-News (PDF)
Presse-News (Word)


Weitere Informationen: